THULCANDRA + HELLRIPPER + WARLUST @ Goldgrube Kassel

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

THULCANDRA + HELLRIPPER + WARLUST @ Goldgrube Kassel

Juli 27 @ 19:30

đŸ”„ THULCANDRA đŸ”„

“The magic of Thulcandra is that they’re really fucking good. It’s not just nostalgia for nostalgia’s sake.” (Decibel Magazine)

Man könnte argumentieren, dass die Absicht des KĂŒnstlers irrelevant ist. Im Fall von Thulcandra bereichert und erhöht die BerĂŒcksichtigung der Ă€sthetischen Absichten der Band nicht nur das Erlebnis der Musik, sondern steigert auch ihren Wert fĂŒr den extremen Metal.

Als Thulcandra 2003 von Obscuras Leadgitarrist und SĂ€nger Steffen Kummerer und JĂŒrgen Zintz gegrĂŒndet wurde, geschah dies mit einer Absicht: Die Musik von Bands aus dem goldenen Zeitalter des schwedischen Extrem-Metal wie Dissection, Sacramentum und Unanimated zu zelebrieren; Songs, die den schwedischen Blackened Death Metal der alten Schule und seine gesamte Ästhetik verstehen, neu interpretieren und wĂŒrdigen. Doch nachdem das Demo “Perishness Around Us” 2004 veröffentlicht wurde und die Vorbereitungen fĂŒr die Aufnahme des ersten Studioalbums von Thulcandra bereits liefen, nahmen die Ereignisse eine dĂŒstere Wendung. Alle AktivitĂ€ten fanden ein jĂ€hes Ende, als JĂŒrgen Zintz auf tragische Weise Selbstmord beging.

Thulcandra wurde wiedergeboren, als sich Tobias und Sebastian Ludwig (beide Wraithcult, Ex-Helfahrt) und Session-Drummer Seraph (Dark Fortress) 2009 mit Kummerer zusammentaten – und das DebĂŒtalbum “Fallen Angel’s Dominion” wurde schließlich aufgenommen. Mit der Veröffentlichung im Jahr 2010 wurde ein gnadenloser Wintersturm auf die Massen losgelassen, den man nur als akkurate Hommage an Dissection bezeichnen kann, inklusive des berĂŒchtigten “blauen” Necrolord-Cover-Artworks und der Sensenmann-Symbolik.
Auf diese Weise kam Thulcandra “der Wiederbelebung der gefallenen Helden von einst so nahe wie möglich”, wie angrymetalguy.com es ausdrĂŒckte. Fans und Kritiker waren sich einig, dass die Band mit “Fallen Angel’s Dominion” ein “mĂ€chtig kraftvolles und hervorragend umgesetztes melodisches Black Metal-Album mit außergewöhnlichem Songwriting und beeindruckender MusikalitĂ€t” geschaffen hat. Mit dem DebĂŒt zeigen Thulcandra, dass sie es verstehen, die besten Momente von Dissection heraufzubeschwören und ihnen Tribut zu zollen, wĂ€hrend sie einem immer noch das Gesicht abreißen.”

Die Band setzte diesen musikalischen Weg fort, als sie nur ein Jahr spĂ€ter den Nachfolger “Under a Frozen Sun” veröffentlichte. Das zweite Album zeigt jedoch mehr Wildheit, ehrgeizigeres und reiferes Songwriting, mehr musikalische Vielfalt und eine bessere Balance der Melodien. Aber erst auf dem dritten Album sollte die Band zeigen, wozu sie wirklich fĂ€hig war.

UnterstĂŒtzt von der Expertise des hochgelobten Musikers und Produzenten V. Santura (Woodshed Studios; Triptykon, Dark Fortress, Celtic Frost) und wiederum von der visuellen Meisterschaft des legendĂ€ren Kristian “Necrolord” WĂ„hlin, veröffentlichten Thulcandra 2015 “Ascension Lost”. Das Album demonstrierte die “FĂ€higkeit der Band, ihre Songwriting-FĂ€higkeiten zu nutzen, um eine ErzĂ€hlung zu entwickeln und diese ErzĂ€hlung an interessante und eindringliche Orte zu bringen”, wie Metal Injection es ausdrĂŒckt – und kommt zu dem Schluss, dass “Metalheads, die hoffen, dass ihr geliebter Stil sowohl seine bedrohlichen als auch seine verzierten QualitĂ€ten beibehĂ€lt, glĂŒcklich sein sollten.” Nun, das waren sie. Und “Ascension Lost” wurde von Kritikern und Magazinen in Europa und den USA zu einer der besten Veröffentlichungen des Jahres 2015 gekĂŒrt.

Damals setzte das Decibel Magazine die Band respektvoll an die Spitze seiner Liste der “Top 5 Dissection Clones”, indem es feststellte: “Die Magie von Thulcandra ist, dass sie wirklich verdammt gut sind. Es ist nicht nur Nostalgie um der Nostalgie willen. Die Deutschen schreiben tatsĂ€chlich Songs, die sich logisch von Storm of the Light’s Bane und dem VorgĂ€nger The Somberlain ableiten. Wenn Reinkaos nicht der gebĂŒhrende Abschied von Dissection war, dann ist es die gesamte Diskographie von Thulcandra.”

Die Diskografie von Thulcandra ist jedoch noch nicht vollstĂ€ndig. FĂŒr 2019 kĂŒndigte die Band ein neues Album und ein aufgefrischtes Lineup an, mit M.D. (Haradwaith, Soulscape Project), Christian Kratzer (ex Hailstone) und Erebor (Secrets of the Moon, Haradwaith). Holt eure WintermĂ€ntel raus, es könnte sehr bald sehr kalt werden.
Geschrieben von Anja Delastik

www.thetruethulcandra.com

https://www.facebook.com/ThulcandraMetal

https://thulcandra.bandcamp.com/

NEUES ALBUM ‘A Dying Wish’ https://youtu.be/jOJVD9Ld_6Y

đŸ”„ HELLRIPPER đŸ”„

Band Description:
Hellripper, von der Zeitschrift Metal Hammer zum “schottischen König des arkanen Mosh” gekrönt, zielen darauf ab, den Inbegriff des “Black ‘n’ Roll”-Sounds heraufzubeschwören, indem sie EinflĂŒsse klassischer Black-Metal-Platten aus den 80er Jahren mit einer moderneren Note vermischen. Hellripper ist stark von Hexerei und dem ÜbernatĂŒrlichen inspiriert, aber auch tief in seiner schottischen Herkunft verwurzelt und nutzt die Landschaft und historische Ereignisse als Hintergrund fĂŒr seine Texte und Bildsprache. Hellripper ist schnell, laut und kompromisslos.
All hail the goat!

Bio:
Hellripper ist eine Ein-Mann-Black/Speed-Metal-Band, die von James McBain gegrĂŒndet wurde und in den schottischen Highlands ansĂ€ssig ist. GegrĂŒndet Ende 2014 und mit der Veröffentlichung der DebĂŒt-EP “The Manifestation of Evil” Anfang 2015, hat die Band ihr Statement klar gemacht… Total fucking mayhem!

2015 und 2016 wurden eine EP und einige Split-EPs veröffentlicht, die im Underground positive Kritiken erhielten, sowie ein Live-Line-up zusammengestellt.

Das DebĂŒtalbum der Band “Coagulating Darkness” wurde im April 2017 veröffentlicht, was dazu fĂŒhrte, dass der Metal Hammer Hellripper zu “Scotland’s King of the arcane mosh” krönte.

2018 unterschrieb die Band bei der US-amerikanischen “Reaper Metal Productions” – einer Abteilung von “Hells Headbangers Records” – und veröffentlichte im April 2019 eine 4-Track-EP.

Ende 2019 unterzeichnete die Band einen Vertrag mit “Peaceville Records” fĂŒr die Veröffentlichung ihres zweiten Albums “The Affair of the Poisons” im Jahr 2020, das ebenfalls mit großartigen Kritiken veröffentlicht wurde und zum ersten Mal in den US Billboard Charts auftauchte.

NEUSTES ALBUM ‘Warlocks Grim & Withered Hags’ https://youtu.be/K2xN_0ajnlw

Website: https://www.hellripper.com/
Bandcamp: https://hellripper.bandcamp.com/
Facebook: https://www.facebook.com/hellripper1

❗ Special Guest Update:

đŸ”„ WARLUST đŸ”„

-Ancient Black/Death Metal aus Osthessen-

Discography:

Morbid Execution (2017, Evil Spell/Undercover Records)

Unearthing Shattered Philosophies (2020, Dying Victims Productions)

Links:

https://warlust666.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/Warlust666

https://www.youtube.com/channel/UCT2mi6t9KxWyEsWmu1GlRqw

+++Goldgrube+++
đŸŽ« Tickets >> https://goldgrube.tickettoaster.de
🌐 Links >> https://linktr.ee/goldgrubekassel
🌐 Insta >> https://instagram.com/goldgrubekassel
🌐 Facebook >> https://facebook.com/goldgrubekassel
🏠 Homepage >> https://goldgrube-ks.de
+++Goldgrube+++

🐐

Details

Datum:
Juli 27
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://goldgrube.tickettoaster.de/produkte/52953-tickets-thulcandra-hellripper-goldgrube-kassel-am-27-07-2023

Veranstaltungsort

Goldgrube Kassel
Eisenschmiede 85
Kassel, Hessen 34127 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen